Pressestimmen 2019/20


Zum Kick Off Anlass vom 16.08.2019


Liechtensteiner Vaterland 20.08.2019

«erstmals wird in der Region die verlorengegangene Urfassung neu arrangiert aufgeführt.»

«Die Vorbereitungen für die Operette im Januar 2020 laufen auf Hochtouren. Zu der Kick Off Veranstaltung trafen sich die Hauptverantwortlichen, Solisten, Chor und Ballett. Sie erhielten die neusten Informationen zu der Produktion.»

«Neben dem 40-köpfigen Sinfonieorchester Liechtenstein wirken auch viele regionale Talente mit.»

 

Liechtensteiner Volksblatt 05.09.2019

«Förderung einheimischer Talente»

«Die Operette freut sich sehr, zahlreiche hiesige Solisten präsentieren zu können.»

Pressekonferenz 25.01.2019


Liechtensteiner Vaterland 26.01.2019

«Eine Uraufführung wird in Balzers aufgeführt»

«das Singspiel "Im weissen Rössl» von Ralph Benatky, dass es in sich hat»

«Eine Operette für jede Altersklasse, sie gehört dem Anfang des Musicals an, ein Schlager reiht sich an den anderen»

 

Liechtensteiner Volksblatt 26.01.2019

«Vorbereitung mit Vorfreude»

«Die Operette Balzers präsentiert die erfolgreiche Revueoperette «Im weissen Rössl» von Ralph Benatzky in der Bühnenpraktischen Rekonstruktion der Originalfassung von 1930.»

Pressestimmen zur Première 2018


Liechtensteiner Vaterland 29.01.2018

«Mit «Die lustige Witwe» ist es einmal mehr gelungen, das gesamte Publikum zu verzaubern.»

«Die Darsteller ernteten am Ende grossen und lang anhaltenden Beifall.»

«Die beiden Sopranistinnen Sigrid Plundrich (Hanna Glavari) und Christine Schneider (Valencienne) überzeugten nicht nur gesanglich, auch zogen sie mit ihrer schauspielerischen Leistung das Publikum in den Bann. Ebenso Daniel Raschinsky (Graf Danilo) und Christoph Waltle als Camille. Der Bariton und der Tenor beeindruckten mit Stimmgewalt und schauspielerischem Können. Überzeugt hat auch Christian Nipp (Baron Zeta), der wie ein roter Faden durch die Operette führt. Besonders  zu erwähnen ist auch Toni Bürzle in der Rolle als «Njegus», der mit gekonnt gespielter Tollpatschigkeit im Laufe der Aufführung für herrliche Lacher sorgte. Überzeugt haben auch Matthias Müller-Arpagaus und Daniel Büchel, die in ihren Rollen immer wieder um die Gunst der Witwe buhlten.»

 

Liechtensteiner Volksblatt 29.01.2018

«Eine rundum gelungene Operettenpremiere in Balzers........»

«Die neue Balzner Inszenierung ist einfallsreich und schmissig......»

«Das gesamte Ensemble, Haupt- und Nebendarsteller und der grosse, stimmstarke Chor sowie das SOL zeigten eine beachtenswerte Leistung und bescherten den Premierenbesucher einen kurzweiligen unterhaltsamen Operettenabend mit viel Musik für das Herz.»

 

Kultur online vom 28.01.2018

«Denn diese lustige Witwe ist nicht nur lustig, sie ist auch verdammt unterhaltsam und champagnisierend.»

«Die Aufführung ist zunächst ein Fest für das Auge.»

«Der Chor ist es auch, der dieser Operette das volle Leben schenkt. Er ist kein Hintergrund für Solistinnen und Solisten, er ist Partner, Mitspieler und vorallem: Mitsänger.»

«Das SOL unter der Leitung von Willi Büchel setzte markante Akzente, allen voran die Streicher, die mit einem unglaublich weichen und sanften Ton jede Liebesszene zum Dahinschmelzen brachten.»

«Stimmkräftige Solistinnen und Solisten.....»

 

Zuschauerstimmen zur Première


«Wir haben einen wundervollen Operettenabend genossen!»

«Die ganze Inszenierung war eine runde Sache, alles war zu einander Stimmig!»

«Wir müssen uns das noch einmal anschauen»

«Es hat einfach alles gepasst, das Bühnenbild, die Solisten, der Chor, das Orchester, das Ballett, die Musik, die Abstimmung aufeinander........»

«Sehr schöne Premiere der Operette Balzers....die lustige Witwe!»